Skip to main content

Dein Heißluftfritteuse Ratgeber im Internet

Heißluftfritteuse Probleme und deren Lösung

Heißluftfritteuse Probleme und deren Lösung

Heißluftfritteuse Probleme und deren Lösung

Du möchtest dir gerade etwas leckeres in deiner Heißluftfritteuse zubereiten, aber das Gerät funktioniert nicht wie es soll?

Das ist sehr ärgerlich.

In diesem Artikel schauen wir uns einige mögliche Fehler an und versuchen diese zu lösen.

Die Heißluftfritteuse lässt sich nicht einschalten

Wenn sich die Heißluftfritteuse nicht mehr einschalten lässt, könnten die folgenden Probleme vorliegen:

Stecker steckt nicht richtig in der Steckdose

Überprüfe, ob der Stecker richtig in der Steckdose steckt.

Steckdose hat keinen Strom

Überprüfe, ob die Steckdose Strom hat. Um das zu überprüfen, kannst du einfach ein anderes Gerät an diese Steckdose anschließen.

Zu viele Geräte an der Steckdose angeschlossen

Wenn zu viele andere Geräte an einer Steckdose angeschlossen sind, zum Beispiel an einer Mehrfachsteckdose, kann es aufgrund der hohen Wattleistung unter Umständen sein, dass die Heißluftfritteuse sich nicht einschalten lässt.

Verwende in diesem Fall eine andere Steckdose oder stöpsel die anderen Geräte aus der Steckdose aus.

Falsche Timer Einstellung

Manche Geräte lassen sich nicht einschalten, wenn der Timer zu niedrig (zum Beispiel unter 5 Minuten) eingestellt ist. Überprüfe, auf welche Zeit der Timer eingestellt ist.

Die Heißluftfritteuse wird nicht heiß

Wenn die Heißluftfritteuse nicht heiß wird, bzw. nicht mehr heizt, dann könnten folgende Probleme vorliegen:

Keine Garzeit eingestellt

Manche Geräte heizen sich nicht auf, wenn keine Garzeit eingestellt ist. Überprüfe, ob du eine Garzeit eingestellt hast.

Zu niedrige Gartemperatur

Wenn du die Gartemperatur zu niedrig eingestellt hast, dann kann zunächst der Eindruck entstehen, dass sich das Gerät nicht aufheizt. Insbesondere dann, wenn die eingestellte Gartemperatur sehr nach an der Umgebungstemperatur liegt.

Überprüfe die Gartemperatur und erhöhe diese gegebenenfalls.

Defektes Heizelement

Wenn sich das Geräte trotzt aller Problemlösungen weiterhin nicht aufheizt, dann könnte es sein, dass das Heizelement defekt ist.

In diesem Fall solltest du dich an den Kundenservice des jeweiligen Herstellers, oder an den Verkäufer wenden.

Die Heißluftfritteuse macht laute Geräusche

Grundsätzlich können Heißluftfritteusen aufgrund des Lüfters bisweilen recht laut im Betrieb werden. Das ist normal.

Wenn aber Schleifgeräusche oder auch klappernde Geräusche während des Betriebs auftreten, oder die Geräusche plötzlich ganz anders sind als früher, dann könnte es sein, dass sich im Inneren des Gerätes etwas gelöst hat.

In diesem Fall solltest du dich an den Kundenservice des Herstellers wenden.

Die Außenseite der Heißluftfritteuse wird heiß

Die hohe Hitze, die während des Betriebes im Inneren des Gerätes entsteht, strahlt in der Regel bis an die Außenseite aus. In einem gewissen Rahmen ist es also völlig normal, dass die Außenseite des Gerätes heiß wird.

Griffe, Schalter und Tasten an der Außenseite sollten im Normalfall jedoch nicht heiß werden, so dass diese auch während des Betriebes noch angefasst werden können.

Falls du allerdings Sorge aufgrund sehr heißer Außenseiten hast, solltest du dich lieber mit dem Kundenservice des jeweiligen Herstellers in Kontakt setzen.

Aus der Heißluftfritteuse kommt weißer Rauch

Wenn während des Betriebes weißer Rauch aus der Heißluftfritteuse austritt, dann kann das folgende Gründe haben:

Fettabscheider ist nicht eingesetzt

Wenn der Fettabscheider nicht eingesetzt ist, kann während des Betriebs weißer Rauch entstehen. Überprüfe, ob du den Fettabscheider eingesetzt hast.

Fettrückstände an der Pfanne

Auch Fettrückstände an der Pfanne, die von der vorherigen Zubereitung stammen, können für weißen Rauch sorgen.

Sorge dafür, dass die Pfanne und alle anderen Teile vor dem Gebrauch sauber sind und sich darauf keine Fettrückstände befinden.

Panade löst sich ab

Wenn sich Stücke der Panade lösen, kann dadurch weißer Rauch entstehen. Sorge dafür, dass die Panade ausreichend fest an deinem Gargut haftet, bevor du es in die Heißluftfritteuse gibst.

Flüssigkeit tropft in das Fett

Wenn Flüssigkeit, wie zum Beispiel Fleischsaft oder Marinade, in vorhandenes Fett tropft, kann weißer Rauch entstehen.

Sorge dafür, dass dein Gargut möglichst trocken ist, bevor du es in den Garkorb legst.

Die Heißluftfritteuse stinkt oder riecht komisch

Eine neue Heißluftfritteuse kann beim ersten, zweiten oder auch dritten Gebrauch noch etwas merkwürdig im Betrieb riechen. Es riecht dann sozusagen nach “neu”.

Dieser Geruch sollte dann aber nach den ersten Durchgängig verschwinden. Ist das bei dir nicht der Fall, dann solltest du dich mit dem Kundenservice des Herstellers in Kontakt setzen und das Problem schildern.

Fazit zu möglichen Heißluftfritteuse Problemen

Unseren Erfahrungen nach sind Heißluftfritteusen in der Regel recht zuverlässige Geräte und weisen nur wenige Fehler und Probleme auf.

Allerdings gibt es auch Ausnahmen.

In diesem Artikel haben wir die aus unserer Sicht häufigsten Heißluftfritteusen Probleme benannt und gleich deren mögliche Lösung hinzugefügt.

Wir hoffen, dass wir dir mit unseren Tipps weiterhelfen konnten.

Letzte Aktualisierung am 26.10.2020 um 11:19 Uhr / Bilder von der Amazon Product Advertising API