Skip to main content

Dein Heißluftfritteuse Ratgeber im Internet

Ist eine Heißluftfritteuse tatsächlich eine Friteuse ohne Fett?

Pommes Frites aus der Heißluftfritteuse

Pommes Frites aus der Heißluftfritteuse

Immer häufiger haben wir in Bezug auf Heißluftfritteusen in letzter Zeit den Begriff „Friteuse ohne Fett“ oder auch die Bezeichnung „Friteuse Fettfrei“ gelesen.

Aus unserer Sicht könnten diese Bezeichnungen jedoch einige Fragen aufwerfen. Frittieren ohne Fett, geht das denn überhaupt? Wie schmecken Pommes ohne Fett eigentlich? Und was kann man in einer Fritteuse ohne Fett denn außer Pommes noch alles zubereiten?

Diese und jede Menge weitere Fragen kann man sich schon einmal stellen, wenn es um das Thema Friteuse ohne Öl geht. Denn die Zubereitung komplett ohne Fett klingt für den einen oder anderen vielleicht fast schon zu schön um wahr zu sein.

Um diesbezüglich ein wenig für Aufklärung zu sorgen, muss das Frittieren ohne Fett zunächst ein wenig näher beleuchtet werden. Genau darum soll es in diesem Artikel gehen.

Im Grunde genommen handelt es sich bei einer Friteuse ohne Öl, natürlich nicht um eine klassische Fritteuse, in der die Speisen frittiert werden.
Denn Frittieren bedeutet, dass die Lebensmittel in heißem Fett gebacken werden. Das geschieht bei einer Heißluftfritteuse selbstverständlich nicht.

Vielmehr geht hier der Garvorgang durch einen konstanten Strom aus heißer Luft vonstatten. Eine Heißluftfritteuse kann man sich also in etwa so vorstellen, wie einen Mini-Umluftbackofen mit einem sehr kleinen Garraum.

Frittieren findet hier nicht statt, denn Speisen können ohne Fett nicht frittiert werden. Nachdem diese etwas irreführende Bezeichnung geklärt wäre, schauen wir uns im Folgenden an, was dieser Umstand denn nun für eines der beliebtesten Fritteusen Gerichte bedeutet.

Pommes Friteuse ohne Fett

Eines der beliebtesten Gerichte aus der Fritteuse sind sicherlich Pommes Frites. Wer kann zu leckeren Pommes schon nein sagen. Ob als Beilage oder sogar als Hauptgericht mit Mayo und/oder Ketchup – Pommes Frites schmecken Groß und Klein.

Wenn nur das viele Fett nicht wäre. Das schlechte Gewissen lässt schön grüßen.

Kein Wunder also, dass immer mehr Menschen eine Pommes Friteuse ohne Fett suchen. Eine Heißluftfritteuse ist genau ein solches Gerät. Allerdings gibt es auch hierbei so einiges zu beachten.

Füllt man zum Beispiel tiefgekühlte Backofen Pommes in die Heißluftfritteuse, dann spart man natürlich keinerlei Fett gegenüber der Zubereitung im Backofen ein. Denn bei diesen Tiefgekühlten Pommes Frites ist das Fett bereits enthalten.

Ganz anders sieht es jedoch aus, wenn man sich seine eigenen Pommes aus frischen Kartoffeln zubereitet. Solche selbst gemachten Pommes schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch noch einfach in der Zubereitung.

Hierzu nimmt man am besten festkochende Kartoffeln, schneidet diese in etwa gleich große Sticks und bereitet diese in der Heißluftfritteuse zu. Aber Stopp, was ist denn nun mit dem Öl? Benötigen selbst gemachte Pommes nun Fett, oder nicht?

Nun, hier gehen die Meinungen etwas auseinander.

Wir haben beide Variationen bereits selber ausprobiert. In unserem Versuchen stellte sich heraus, dass komplett fettfreie Pommes aus frischen Kartoffeln etwas fade schmeckten und in der Heißluftfritteuse zudem noch mehr austrockneten, als es uns recht gewesen wäre.

Viel besser wurde bei uns das Ergebnis, als wir den Kartoffeln einige Spritzer Öl hinzugaben, bevor wir sie in der Heißluftfritteuse zubereiteten. Hierzu reichte meist schon 1 Löffel Öl oder noch besser, etwas fein zerstäubtes Öl aus dem Ölsprüher.

So ganz ohne Öl möchten wir unsere selbst gemachten Pommes also nicht mehr zubereiten. Das kann man zwar machen, aber mit einigen Spritzern Öl schmecken uns die Pommes ganz einfach besser. So gesehen könnten wir die Heißluftfritteuse auch als Friteuse mit wenig Öl, Friteuse mit einem Löffel Öl, oder als Fettarme Fritteuse bezeichnen.

Komplett fettfrei betreiben wir unsere Heißluftfritteuse jedoch nur sehr selten. Aber das kommt selbstverständlich auf das jeweilige Gericht an. Kürzlich haben wir zum Beispiel Spargel in der Heißluftfritteuse zubereitet und auch dazu gehören eine Stückchen Butter als Fett.

Für uns war das eigentlich auch nur ein Test, da wir einfach einmal ausprobieren wollten, ob uns der Spargel in unserer neuen Klarstein VitAir Heißluftfritteuse für 2 Personen gelingt. Falls du dich für dieses Gerät interessierst, kannst du dir gerne unseren Klarstein VitAir Heißluftfritteuse Test durchlesen.

Letztlich gehören Fette und Öl zu den Grundnährstoffen des Menschen und werden im menschlichen Körper für verschiedene Dinge benötigt.

Gegenüber der Zubereitung in einer normalen Fritteuse mit Fett, spart man trotz einiger Spritzer Öl jedoch immer noch jede Menge Fett und somit auch Kalorien ein.

Und das Beste daran ist, dass diese Einsparung nicht auf Kosten des Geschmacks geht. Selbst gemachte Pommes Frites aus frischen Kartoffeln schmecken aus einer Friteuse ohne Fett ganz hervorragend.

Und dabei ist es im Grunde genommen auch erst einmal egal, ob es sich bei dem verwendetem Gerät um eine Philips Friteuse ohne Fett, eine Tefal Friteuse ohne Fett, oder eine Krups Friteuse ohne Fett handelt. Pommes Frites können sie eigentlich alle.

Fazit

Ist eine Heißluftfritteuse nun also eine Fettfreie Friteuse? Ja und nein. Speisen können in einer Heißluftfritteuse komplett ohne Öl gegart werden, genauso wie das auch in einem ganz normalen Backofen geschehen kann.

Im Sinne eines besseren Geschmacks verwenden wir jedoch in den meisten Fällen einige Spritzer Öl. Wohldosiert und in einer Menge, die uns keine Sorgen macht. Das gilt bei uns für Kartoffeln, für Gemüse und auch für Fleisch.

Möchte man nun den Begriff der Fritteuse und des Frittierens gerne aufrechterhalten, wäre es also sicherlich nicht falsch, die Heißluftfritteuse als Fettarme Fritteuse oder Friteuse mit wenig Fett zu bezeichnen, in der das Frittieren mit wenig Fett und auch Fettfrei frittieren möglich ist.