Was ist eine Heißluftfritteuse?

Was ist eine Heißluftfritteuse? Eine Heißluftfritteuse wird landläufig auch gerne als Friteuse ohne Öl bezeichnet. Bei dieser Bezeichnung ahnt man bereits, wohin die Reise geht. Aber natürlich ist diese Bezeichnung nicht immer so ganz zutreffend, doch dazu später mehr. Zutreffend ist jedoch, dass man in eine Heißluftfritteuse weder Öl noch Fett gibt, da ein solches Gerät gänzlich anders funktioniert, als eine herkömmliche Fritteuse.

Funktionsweise einer Heißluftfritteuse

Eine Heißluftfritteuse funktioniert, wie man am Namen bereits erkennen kann, durch heiße Luft. Vom Prinzip her kann man sich die Heißluftfritteuse als einen kleinen Umluft-Backofen vorstellen. Die Bezeichung „Fritteuse“ im Namen ist hierbei natürlich etwas irreführend, da frittieren ja normalerweise bedeutet, dass man etwas in ein heißes Ölbad gibt. Das ist bei einer Heißluftfritteuse natürlich nicht der Fall. Die zu frittierenden Speisen werden quasi in Heißluft gebadet.

Der Vorteil gegenüber einem solchen Umluft-Backofen ist jedoch, dass die Heißluftfritteuse durch den geschlossenen, kleinen Garraum schneller auf Betriebstemperatur ist und weniger Energie verbraucht. Es wirkt doch oft etwas befremdlich, wenn man in einen großen Backofen zum Beispiel nur einige Chicken-Nuggets auf das Backblech legt. In diesem Fall kann man sich dann schon fragen, warum so viel Raum für so wenig Lebensmittel erhitzt werden muss. Bei einer Heißluftfritteuse, also einer Friteuse ohne Öl ist dieses Verhältnis durch die kleine Bauweise deutlich günstiger.

Die Heißluftfritteuse – Friteuse ohne Öl

Pommes FritesKommen wir zurück zum eingangs erwähnten Thema Fett und dazu, dass eine Heißluftfritteuse häufig als Fritteuse ohne Fett bezeichnet wird. Wie wir wissen ist Fett ein Geschmacksträger, da sich viele Geschmacksstoffe nur in Fett gut auflösen und so ihre Aromen voll entfalten können. Ganz ohne die Beigabe von Fett empfinden wir Vieles als eher fade und langweilig im Geschmack.

Aber nicht nur für einen besseren Geschmack ist Fett wichtig. Fette liefern darüber hinaus essenzielle Fettsäuren, die unser Körper nicht selber herstellen kann und sind wichtige Energielieferanten und Lösungsmittel für fettlösliche Vitamine. Somit gehören Fette und Öle zu den Grundnährstoffen des Menschen. Es ist dementsprechend nicht erstrebenswert, völlig auf Öle und Fette zu verzichten. Gesund wäre dies darüber hinaus auch nicht. Auch bei einer Heißluftfritteuse sollte man zumindest aus Gründen des besseren Geschmacks nicht vollständig auf Fette und Öle verzichten.

An einem Beispiel aus der Praxis würde das bedeuten, dass wir zum Beispiel selbst gemachte Pommes Frites mit ein wenig Öl beträufeln oder mit einem Ölsprüher einsprühen sollten, bevor wir sie in die Heißluftfritteuse geben. Durch diese Beigabe von etwas Öl gelingen die Pommes Frites in der Regel deutlich besser, als würde man sie gänzlich ohne Fett garen.

Trotz dieser geringen Beigabe von Fett, nehmen wir in diesem Beispiel mit unseren selbst gemachten Pommes deutlich weniger Fett zu uns, als würden wir diese in einer herkömmlichen Fritteuse im heißen Ölbad frittieren.

Aber selbstverständlich sollte auch bei dieser Art der Zubereitung der eigene Geschmack im Vordergrund stehen. Natürlich ist es auch immer möglich, solche selbst gemachten Pommes Frites völlig ohne Beigabe von Öl in der Heißluftfritteuse zuzubereiten. Das Ergebnis ist dann meist etwas trockener, weisen aber dennoch die Vorteile einer Friteuse ohne Fett auf.

Bei vielen Tiefkühl-Produkten, wie zum Beispiel Chicken-Nuggets, paniertem Fisch oder auch Tiefkühl-Pommes Frites, kann auf die Zugabe von Fett meistens vollständig verzichtet werden, da diese Produkte in der Regel bereits Fett enthalten.

Vorteile einer Heißluftfritteuse

Eine Heißluftfritteuse als Friteuse ohne Fett hat ganz allgemein eine Menge Vorteile.

  • Fettarme Zubereitung: Durch die wesentlich geringere Beigabe von Fett gelingt mit einer Heißluftfritteuse eine fett- und somit auch kalorienarme Zubereitung vieler Speisen.
  • Ungefährliche und saubere Zubereitung: Jeder, der schon mal eine herkömmliche Fritteuse verwendet hat, kennt das Problem des spritzenden Fetts, wenn Frittiergut in das siedende Öl gegeben wird. Dadurch, dass das Frittiergut in aller Regel kälter als das siedende Fett ist, kommt es zu Ölspritzern, die nicht nur sehr unangenehm auf der Haut sein können, sondern auch eine eklige Sauerei auf der Arbeitsplatte hinterlassen. Mit einer Heißluftfritteuse fallen diese Probleme weg, da die zu frittierenden Speisen zuerst in die Heißluftfritteuse gegeben werden und dann erst erhitzt werden. Siedendes Öl ist hierbei ohnehin nicht im Spiel.
  • Einfache Reinigung: Jeder, der schon mal eine herkömmliche Fritteuse benutzt hat, weiß, dass solche Fritteusen nur aufwändig zu reinigen sind. Zusätzlich hat man das Problem der Fettentsorgung. Bei einer Heißluftfritteuse fallen all diese Probleme weg.
  • Weniger störende Gerüche: Natürlich, auch die meisten Heißluftfritteusen produzieren während des Betriebs einige Gerüche. Und das soll auch so sein, denn zum Kochen gehören immer auch Gerüche. Vergleicht man jedoch die Geruchsbildung einer Heißluftfritteuse mit der Geruchsbildung einer herkömmlichen Fritteuse, dann geht der Punkt ganz eindeutig an die Heißluftfritteuse. Denn bei der Heißluftfritteuse hat man den Vorteil, dass nicht gleich die ganze Wohnung nach Fett riecht, wenn man sich zum Beispiel einige Portionen Pommes Frites frittiert.
  • Zeit und Energie sparen: Mit einer Heißluftfritteuse kann auch Zeit und Energie gespart werden. Durch die kurze Aufheizzeit und dem Bauart-bedingten kleinen Garraum, kann innerhalb kürzester Zeit mit der Zubereitung der Speisen begonnen werden. Dadurch kann sich im Vergleich zur Zubereitung in einem herkömmlichen Backofen sowohl die benötigte Energie, als auch in vielen Fällen die benötigte Zeit reduzieren.

Wie wir sehen, kann eine Heißluftfritteuse eine enorme Bereicherung eines jeden Haushalts sein. Ob Single-Haushalt oder Familie, eine Heißluftfritteuse findet in jedem Haushalt praktische Anwendung. Die Art des „Frittierens“ (ein richtiges Frittieren ist es ja nicht) in einer Heißluftfritteuse ist fettarm und gesund, und gleichzeitig bleibt der natürliche Geschmack und die Farbe der Nahrungsmittel erhalten.

Wenn du gerne wissen möchtest, welche Speisen und Lebensmittel man in einer Heißluftfritteuse zubereiten kann, dann ist der verlinkte Artikel wie für dich geschaffen. Dort findest du viele interessante Anregungen und Tipps. Denn der Phantasie in der Küche sind mit einer solchen Heißluftfritteuse nahezu keine Grenzen gesetzt.