Skip to main content

Dein Heißluftfritteuse Ratgeber im Internet

Unsere Heißluftfritteuse Erfahrung

Unsere Heißluftfritteuse Erfahrungen

Unsere Heißluftfritteuse Erfahrungen

Was taugen Heißluftfritteusen? Wie gut sind diese Geräte wirklich? Oder ist der ganze Hype um diese Haushaltsgeräte am Ende nur heiße Luft? Genau diese Fragen haben wir uns auch gestellt.

Nach einigen Jahren der Benutzung wollen wir diese und weitere Fragen an dieser Stelle beantworten, indem wir unsere Erfahrungen mit einer Heißluftfritteuse schildern. Vielleicht hilft dir unsere Heißluftfritteuse Erfahrung bei deiner Entscheidung, ob du dir auch ein solches Gerät zulegen sollst, oder lieber nicht.

Erste skeptische Schritte

Es ist schon eine ganze Weile her, als wir das erste mal von Heißluftfritteusen gehört haben. Und natürlich waren wir zu beginn skeptisch. Denn grundsätzlich sind wir von Natur aus erst einmal vorsichtig, wenn uns neue Haushaltsgeräte als ein absolutes „Must Have“ angepriesen werden.

Würden wir uns blindlings jedes neuartige Küchengerät anschaffen, dann hätten wir aufgrund des Platzbedarfes schon längst anbauen müssen. Denn tatsächlich nehmen die meisten Küchengeräte ja ziemlich viel Platz in Anspruch.

Unsere Neugier siegte

Andererseits kochen und essen wir sehr gerne und verbringen viel Zeit in der Küche. Außerdem sind wir neugierige Menschen und interessieren uns stets für Innovationen für die Küche. Bei den Heißluftfritteusen waren wir also hin und her gerissen.

Sollen wir uns eine Heißluftfritteuse kaufen, oder sollen wir lieber einen großen Bogen um solche Geräte machen? Diese Fragen haben wir uns gestellt.

Aber letztlich siegte in unserem Fall die Neugier. Zum Glück – das können wir nun rückblickend sagen. Denn ansonsten hätten wir hier an dieser Stelle natürlich auch nicht unsere Heißluftfritteuse Erfahrung mitteilen können. Und diese Erfahrungen sind durch die Bank weg gut, so viel können wir bereits verraten.

Am Anfang wollten wir es jedoch noch nicht übertreiben und legten uns eine Heißluftfritteuse von Klarstein aus dem mittleren Preissegment zu. Einfach mal um zu testen, ob und wie uns solch ein Gerät gefällt. Dabei handelte es sich um die Klarstein VitAir Fries Touch, die es aktuell aber wohl nicht mehr gibt. Hier findest du unsere Testbericht zu diesem Gerät.

Heißluftfritteuse Erfahrung mit Pommes

Heißluftfritteuse Erfahrungen mit Pommes

Heißluftfritteuse Erfahrungen mit Pommes

Wir waren schon immer große Fans von Pommes Frites. Ob Auswärts oder Zuhause, ob als Beilage oder gar als Hauptgericht, ob selbst gemacht oder tiefgekühlt – Pommes können wir quasi immer essen. Und genau das machen wir auch recht häufig.

Klar, es gibt Nahrungsmittel, die sich deutlich günstiger auf die schlanke Linie auswirken, aber was soll´s. Man kann ja nicht immer nur vernünftig sein. Pommes schmecken einfach zu gut. Am liebsten mit Mayonnaise oder Pommes-Sauce.

Mit Pommes haben wir mit unserer Heißluftfritteuse durch die Bank weg sehr gute Erfahrungen gemacht. Und dabei ist es ganz egal, ob es sich um selbst gemachte Pommes oder um Tiefkühlpommes handelt. Für uns gibt es zur Zubereitung von Pommes mittlerweile kein besseres Gerät, als eine Heißluftfritteuse.

Unter unseren Heißluftfritteuse Rezepten findest du einen Artikel über das Thema Pommes Frites in der Heißluftfritteuse zubereiten.

Die Heißluftfritteuse benötigt Platz

Schnell haben wir mit unserer Heißluftfritteuse auch die Erfahrung machen müssen, dass diese so einigen Platz in der Küche beansprucht. Und das, obwohl unser erstes Gerät nicht gerade das Größte seiner Zunft war.

Wir finden, dass Heißluftfritteusen in Natura oft nochmal deutlich größer wirken, als auf Produktbildern. Wer sich eine Heißluftfritteuse kaufen möchte, der sollte dafür also den passenden Platz in der Küche haben. Denn eine solches Gerät kann man nicht, wie zum Beispiel einen Ofen oder auch eine Mikrowelle, irgendwo einbauen, bzw. in die Kücheneinrichtung integrieren.

Eine Heißluftfritteuse benötigt im Betrieb einen sicheren Stand, am besten auf der Küchenplatte. Aber auch nach dem Kochen braucht die Fritteuse ohne Fett, wie ein solches Gerät auch gelegentlich genannt wird, einen Platz. Auch das sollte beachtet werden. In unseren Unterschrank mit den Töpfen und Pfannen hat unser Gerät nicht gepasst, so dass wir es in die Kammer auslagern mussten.

Unsere Erfahrungen mit Heißluftfritteusen sind also auch: Diese Dinger benötigen eine Menge Platz. Das sollte man schon wissen und berücksichtigen.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2018 um 06:45 Uhr / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Heißluftfritteuse Erfahrung in Sachen Geruchsentwicklung

Wahrscheinlich kennt jeder den unangenehmen Geruch von Frittierfett. Bereitet man sich in der Küche Pommes in einer herkömmlichen Fritteuse mit Fett zu, dann stinkt die ganze Wohnung nach dem Frittierfett. Gerne auch noch am nächsten Tag.

Ähnliches gilt für den Besuch eines Imbiss. Nach dem Besuch merkt man nicht selten zu Hause, dass die gesamten Klamotten nach dem Fett stinken. Schön ist das nicht.

Mit einer Heißluftfritteuse haben wir diesbezüglich jedoch erfreulicherweise ganz andere Erfahrungen gemacht. Bereiten wir uns mit einem solchen Küchengerät Pommes zu, dann riechen wir zwar leicht, dass etwas gekocht wird, allerdings ist die Geruchsentwicklung dezent und kein Vergleich mit dem penetranten Geruch einer Fritteuse mit Fett.

Das ist natürlich kein Wunder, da in einer Heißluftfritteuse fast kein Fett verwendet wird. Bei Tiefkühl-Pommes verzichten wir sogar vollständig auf die Zugabe von Fett, da die Pommes bereits Fett enthalten.

Auch bei der Zubereitung von Fleisch entsteht bei uns deutlich weniger Geruch, als bei der Zubereitung in der Bratpfanne. Und auch bei der Zubereitung von Fischstäbchen in der Heißluftfritteuse – ja, auch das machen wir regelmäßig – entsteht viel weniger Geruch, als bei der Zubereitung in der Pfanne.

In Sachen Geruchsentwicklung gibt es also von uns einen dicken Daumen nach oben!

Heißluftfritteuse Erfahrung in Sachen Lautstärke

In einer Heißluftfritteuse wird durch ein Gebläse heiße Luft auf das Gargut geblasen. Solch ein Gebläse arbeitet natürlich nicht lautlos. Es entsteht also eine gewisse Geräuschkulisse, wenn die Heißluftfritteuse ihre Arbeit verrichtet.

Hier kann man aber wahrscheinlich nicht verallgemeinern, da unterschiedliche Modelle sicherlich unterschiedlich laut arbeiten. Wir haben mit der Lautstärke jedoch keinerlei schlechte Erfahrungen gemacht.

Der Vorteil eines solchen Gerätes ist ja auch, dass man das Gerät während des Garvorgangs nicht bewachen muss. Wenn einem die Heißluftfritteuse also zu laut ist, kann man ja einfach die Küche verlassen.

Heißluftfritteuse Erfahrung in Sachen Reinigung

Unsere Heißluftfritteuse Erfahrung in Sachen Reinigung ist ganz hervorragend. As unserer Sicht gibt es wirklich kaum ein Küchengerät, das sich so einfach und schnell reinigen lässt wie eine Heißluftfritteuse. Zumindest gilt das für unser Modell.

Durch die gute Antihaftbeschichtung des Garkorbes müssen wir den Korb nach dem Essen nur kurz unter warmen Wasser mit ein wenig Spüli abspülen, und schon ist der Korb wieder Sauber. Gleiches gilt für den Auffangbehälter. Das ist quasi in zwei Minuten erledigt. Diesen Punkt finden wir durchaus sehr wichtig.

Fazit zu unseren Erfahrungen mit einer Heißluftfritteuse

Unsere Heißluftfritteuse Erfahrungen sind eigentlich durch die Bank weg gut. Wir finden diese Geräte sehr flexibel und äußerst praktisch, und es macht Spaß mit einem solchen Gerät zu kochen.

Der einzige etwas negative Punkt ist aus unserer Sicht die Größe dieser Geräte. Man braucht also einen gewissen Platz, wo man das Gerät nach Benutzung wieder verstauen kann – oder eben eine große Küchenplatte, wo das Gerät seinen festen Platz hat.