Welche Speisen kann man in einer Heißluftfritteuse zubereiten?

Pommes Frites mit Salz

Eine kurze Antwort auf die Frage, welche Speisen man in einer Heißluftfritteuse zubereiten kann, fällt mir etwas schwer. Natürlich könnte ich nun einfach antworten, dass man in einer Heißluftfritteuse im Prinzip fast alles zubereiten kann, was man normalerweise auch im Backofen backen würde. Das ist zwar richtig, gibt aber nicht annähernd wieder, was mit einer Heißluftfritteuse noch so alles möglich ist.

Denn tatsächlich bietet eine Heißluftfritteuse sehr viel mehr Möglichkeiten als eine herkömmliche Fritteuse und auch mehr Möglichkeiten als ein normaler Backofen. Dies wird umso deutlicher, wenn man sich die Bauart einer Heißluftfritteuse vergegenwärtigt. Einige grundsätzliche Informationen zu Heißluftfritteusen habe ich bereits im Artikel „Was ist eine Heißluftfritteuse?“ aufgeschrieben.

In einer Heißluftfritteuse wird nicht frittiert

In diesem Artikel geht es allerdings nicht um Bauart, Technik oder sonstige langweilige Themen, sondern hier möchte ich versuchen eine Antwort auf die Frage zu geben, welche Speisen man in einer Heißluftfritteuse denn überhaupt zubereiten kann. Hier soll es also ums Essen gehen. Denn die meisten Interessenten denken bei dem Begriff Heißluftfritteuse verständlicherweise an eine normale Fritteuse und in erster Linie an Gerichte wie Pommes und panierte Tintenfischringe, die man in heißem Fett frittiert. Das ist auch kein Wunder, da der Name natürlich impliziert, es würde sich um eine Fritteuse handeln. Wie wir allerdings bereits wissen, ist dies falsch. Frittieren bedeutet, Lebensmittel in heißem Fett schwimmend zu backen. Dies macht man mit einer Heißluftfritteuse nicht, es würde technisch auch gar nicht funktionieren. In einer Heißluftfritteuse wird also nichts frittiert.

Pommes Frites – der Klassiker unter den Fritteusengerichten

Aber kommen wir nun zu den vielfältigen Möglichkeiten einer Heißluftfritteuse, denn diese sind in der Tat enorm. Man kann in ihr eine Vielzahl an Speisen und Gerichten zubereiten und darüber hinaus eignet sich eine Heißluftfritteuse auch hervorragend zum Aufwärmen von Lebensmitteln.

Der Klassiker unter den Speisen, die man in einer Heißluftfritteuse zubereiten kann, sind natürlich Pommes Frites. Ob Groß oder Klein, ich persönlich kenne niemanden, der keine Pommes Frites mag. Lediglich die persönlichen Vorlieben sind hierbei unterschiedlich. Der eine mag die Pommes lieber etwas weicher, während ein anderer die Pommes am liebsten so kross wie möglich mag. Dass Pommes nicht gleich Pommes sind, sieht man auch an der leidenschaftlich geführten Diskussion, ob die Pommes bei dem einen großen oder bei dem anderen großen Fast-Food Schnellrestaurant besser sind. Meinen persönlichen Pommes-Geschmack zum Beispiel, trifft das Schnellrestaurant mit dem goldenen M im Logo am besten. Am liebsten sind mir jedoch vollständig in einer Heißluftfritteuse selbst gemachte Pommes Frites. So weiß ich genau, was ich zu mir nehme und muss darüber hinaus auch kein schlechtes Gewissen haben, da diese Pommes im Vergleich zu frittierten Pommes Frites sehr viel fettarmer sind.

Hierzu werden frische Kartoffeln geschält, in Streifen geschnitten, mit ein wenig Öl vermengt und in die Heißluftfritteuse gegeben. Eigentlich ist die Zubereitung von Pommes in einer Heißluftfritteuse so einfach, dass man dafür gar kein Rezept benötigt. In unserer Rezepte-Datenbank haben wir dennoch mal ein Rezept veröffentlicht. Dort beschreiben wir, wie bei uns zu Hause selbst gemachte und tiefgekühlte Pommes Frites in der Heißluftfritteuse zubereitet werden.

Bleiben wir noch kurz beim Thema Pommes. Natürlich kann man auch ganz normale Tiefkühl Pommes Frites in einer Heißluftfritteuse zubereiten. Hier muss man, wie auch bei den frischen Pommes, ein wenig mit den Temperatur- und Zeiteinstellungen herumexperimentieren, bis man die beste Einstellung für seine Lieblings-Pommes gefunden hat. Ich habe mit der Philips Airfryer XL Heißluftfritteuse zum Beispiel gute Ergebnisse mit meinen Lieblings-Tiefkühl Pommes bei 180 Grad und 18 Minuten Garzeit erzielt. Hat man diesen Sweet-Spot, also die persönlich beste Einstellung, gefunden, kann man sie bei der Philips Airfryer XL Heißluftfritteuse mit der Speichertaste speichern und somit immer wieder per Knopfdruck abrufen. Das ist schon ziemlich praktisch und sorgt weitestgehend für durchgängig gute und jederzeit reproduzierbare Ergebnisse. Ich finde es wichtig, dass man ein gut gelungenes Mahl, jederzeit wieder so gut hinbekommen kann.

Wer übrigens gerne Pommes mit Fleisch isst, der hat mit der Tefal ActiFry YV9601 2in1 Heißluft-Fritteuse ganz hervorragende Möglichkeiten, da diese tolle Heißluftfritteuse über zwei Ebenen verfügt, mit denen man gleichzeitig braten und „frittieren“ kann. Das ist natürlich großartig und super praktisch.

Die vielfältigen Möglichkeiten einer Heißluftfritteuse

Aber nun genug vom Thema Pommes Frites. Natürlich kann man mit einer Heißluftfritteuse noch sehr viel mehr leckere und fettarme Speisen zubereiten, als nur Pommes Frites (obwohl Pommes Frites wirklich sehr lecker sind).

Gut geeignet sind Heißluftfritteusen auch für die Zubereitung von folgenden Lebensmitteln und Speisen:

  • Hähnchen
  • Hähnchenteile
  • Hähnchenschenkel
  • Hähnchenflügel
  • Hähnchen-Nuggets
  • Putenbrust
  • Schnitzel (paniert oder unpaniert)
  • Steak
  • Bratwurst
  • Fleisch allgemein
  • Fisch allgemein
  • Fischstäbchen
  • Fischfilet
  • Kartoffeln
  • Bratkartoffeln
  • Gemüse
  • Süßspeisen
  • Fleisch- und Gemüsepfannen
  • Chili Con Carne
  • Eintöpfe
  • Rote Grütze
  • Brötchen
  • Brötchen (aufbacken)
  • Pizza backen
  • Brot backen
  • Quiche
  • Ratatouille
  • Muffins backen
  • Reisgerichte
  • Risotto
  • Ragout
  • CousCous
  • Schaschlik Spießen
  • Hackbraten
  • Hackbällchen
  • Gefülltes Gemüse
  • Pizzabrötchen
  • Hefegebäck
  • Kleine Kuchen
  • Gebackene Bananen
  • und noch sehr vieles mehr

Im Prinzip kann man fast alles, was man normalerweise im Backofen backen würde, auch mit einer Heißluftfritteuse zubereiten, und noch vieles mehr. Die Möglichkeiten sind nahezu unendlich. Wir benutzen unseren Backofen, außer zum backen von großen Mengen Keksen zu Weihnachten, eigentlich gar nicht mehr, sondern machen fast alles in der Heißluftfritteuse.

Tipp: Immer beliebter wird in letzter Zeit auch das Brot backen in der Heißluftfritteuse. Mehr Informationen darüber erhälst du in unserem themenrelevanten Artikel.

Natürlich gibt es auf dem Markt mittlerweile eine Menge Heißluftfritteusen unterschiedlicher Hersteller. Und jede dieser Heißluftfritteusen hat ihre Bauart-bedingten Stärken und Vorteile. Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf einer solchen Heißluftfritteuse genau zu informieren. Informieren kannst du dich in unserem Bereich Heißluftfritteusen, wo wir nur Produkte vorstellen, die uns in irgendeiner Form gut gefallen. Eine weitere praktische Informationsquelle sind die Heißluftfritteusen Bestseller. Auch diese können dabei helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen.