Skip to main content

Dein Heißluftfritteuse Ratgeber im Internet

Leckeres Ofengemüse aus der Heißluftfritteuse

Buntes Champignon Gemüse aus der Heißluftfritteuse

Buntes Champignon Gemüse aus der Heißluftfritteuse

Egal zu welcher Jahreszeit, buntes Ofengemüse hat bei uns eigentlich immer Saison. Klar, nicht zu jeder Jahreszeit bekommt man stets die gleichen frischen Zutaten, aber das macht nichts.

Denn das schöne an leckerem Ofengemüse ist, dass man die Zutaten je nach Lust und Laune variieren kann.

Für dieses Rezept haben wir uns die folgenden Zutaten ausgesucht.

Inhaltsverzeichnis

Zutaten

  • Zucchini
  • Champignons
  • Paprika
  • Aubergine
  • Karotten
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver (süß)
  • Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Zunächst wird das Gemüse geputzt und zerkleinert. Zucchini putzen und in Scheiben scheiden. Champignons putzen und vierteln. Paprika waschen und in Streifen scheiden. Aubergine putzen und in Würfel schneiden. Karotten schälen und in Scheiben schneiden.

Das gesamte Gemüse wird nun direkt in die Heißluftfritteuse gegeben. Wer eine Gerät mit nur einem Garkorb hat, muss das Gemüse natürlich in ein hitzebeständiges Behältnis geben, bevor es in den Garkorb kommt, oder sich ein passendes Zubehör für die Heißluftfritteuse besorgen.

Für solche Rezepte sind Heißluftfritteusen ohne Garkorb natürlich ganz besonders gut geeignet, wie zum Beispiel die Tefal ActiFry 2in1 Heißluftfritteuse, die zusätzlich noch einen rotierende Rührarm mitbringt. Einen solchen benötigt man aber nicht unbedingt.

Nun wird die Marinade zubereitet. Hierzu vermischen wir ca. 5 Esslöffel gutes Olivenöl mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver. Diese Marinade wird nun direkt über das Gemüse gegeben und einmal umgerührt.

Nun kann es schon los gehen. Wir stellen an unserer Heißluftfritteuse eine Temperatur von 180 Grad ein und setzen den Timer auf 30 Minuten. Ja nach Gerät und Menge Menge kann sich die Garzeit natürlich auch etwas erhöhen. Nun drücken wir auf Start.

Mit den ganzen Rezepten für Heißluftfritteusen ist es nicht immer so leicht, da ja jeder ein anderes Gerät hat.

Entsprechend muss man einfach etwas mit Temperatur- und Zeitangaben herumspielen, bis man die richtige Einstellung für sein eigenes Gerät gefunden hat.

Aber weiter im Text. Nach der Hälfte der Zeit rühren wir unsere Gemüsepfanne einmal kräftig um, und lassen das Gemüse die übrige Zeit garen.

Nach Ablauf der Zeit wird einmal schnell kontrolliert, ob alles schon gar ist. Ist das der Fall, kann auch schon serviert werden.

Beilage

Als Beilage zum leckeren Ofengemüse aus der Heißluftfritteuse passt am besten Hüttenkäse, Frischkäse, Kräuterquark und auf jeden Fall einige Scheiben italienisches Ciabatta Brot.

Aber selbst ohne Beilage schmeckt das Ofengemüse ganz vorzüglich und ist gesund.

Wir wünschen einen guten Appetit!